SVMP

svmp-logo„Motivation und Förderung von Begabung sind wesentliche Mermale unserer pädagogischen Arbeit an einer Schule, die seit ihrer Gründung im April 1970 stets wichtige Bildungsideale mit ihrer Arbeit verfolgt und diesen Weg mit einer Vielfalt an Innovation beschreitet. Das »Students‘ Volcano Monitoring Project« bildet die Basis dafür, auch in der Zukunft – vor dem Hintergrund der in unserem Schulkonzept formulierten Prämissen – Motivation zu entfalten, Interesse zu unterstützen und Begabungen zu fördern.
Dies soll – sehr viel stärker als es die Idee dieses Projekts ursprünglich vorsah – durch jahrgangsübergreifendes Arbeiten in besonderem Maße gefördert werden” (Projektbeschreibung vom Januar 1999, S. 1f.).

Zielsetzung des Projekts

Das Students‘ Volcano Monitoring Project (SVMP) wurde im Jahr 1998 gegründet mit dem Ziel, am Gymnasium Heidberg die geowissenschaftliche Forschung zu intensivieren und gleichzeitig auf ein solideres Fundament zu stellen.
Schwerpunkt war zunächst ausschließlich das Forschen an aktiven Vulkanen. So bekamen unsere Schülerinnen und Schüler mit der Teilnahme am SVMP die in jedem Fall einmalige Gelegenheit, vulkanologisch unter Anwendung wissenschaftlicher Methoden zu forschen. Inzwischen haben wir die Projektarbeit auf eine breitere inhaltliche Basis gestellt und arbeiten auch an anderen Themen in plattentektonisch und vulkanisch interessanten Regionen, greifen auch biologische, paläontologische, ökologische und auch geographisch relevante Themen auf.
Ein ganz wesentliches Ziel unserer Arbeit liegt jedoch auch im pädagogischen Anliegen. So ist zum Beispiel die bewusste, oft hautnahe Erfahrung mit den Schönheiten, aber auch den Gefahren der Natur für jedes Einzelprojekt von Bedeutung.
Darüber hinaus lernen die Schülerinnen und Schüler ihre Forschungsergebnisse wissenschaftsadäquat zu präsentieren. Dieses Präsentieren bezieht sich zunächst auf das Anfertigen schriftlicher Dokumentationen für die Wettbewerbe Schüler experimentieren und Jugend forscht. Ebenso wichtig ist uns das Gestalten von Präsentationswänden und Postern.
Und schließlich gehören zu jeder Forschungsarbeit ein anschaulich gestalteter Vortrag und eine Diskussion vorgetragener Ergebnisse mit Lehrern und Wettbewerbsjuroren.

Unsere bisherige Bilanz

  • Das SVMP zeichnet sich durch seine erfolgreiche Arbeit aus.
  • Nicht nur die Bundessiege bei Jugend forscht 1999 und 2015 sowie viele weitere Preise – auch auf Bundesebene – dokumentieren den Lohn erfolgreicher pädagogischer Arbeit und wissenschaftsnaher Forschungsarbeit, sondern auch zahlreiche Preise bei den Regional- und Landeswettbewerben Jugend forscht und Schüler experimentieren.
  • Darüber hinaus hatten die SVMP-Projekte innovativen Charakter für unsere Schule, die Zahl der Forschungsprojekte konnten wir erhöhen.
  • Unsere Forschungsgebiete liegen seit mehreren Jahren im Mittelmeerraum (Süditalien, Zypern, Kreta) und auf Island. Hier arbeiten wir mit Universitäten und wissenschaftlichen Instituten seit Jahren erfolgreich zusammen.

Möglich werden unsere Projekte durch öffentliche Fördergelder und Sponsorenhilfe.

Chronologie der Projekte
Alle Teams im Überblick

  • 15.07.–18.07.2019: Iceland 2019
  • 17.06.–20.06.2019: Harz 2019
  • 01.08.–08.06.2018: Iceland 2018
  • 08.07.–17.07.2017: Irland und Nordirland
  • 22.07.–29.07.2016: Kreta
  • 08.08.–15.08.2015: Ätna
  • 06.05.–09.05.2015: Zypern
  • 07.04.–22.04.2014: Zypern
  • 15.06.–22.06.2013: Island (Snæfellsnes)
  • 08.10.–14.10.2012: Ätna, Vulcano (Projektbeschreibung)
  • 18.06.–23.06.2011: Ätna (Projektbeschreibung)
  • 30.05.–07.06.2010: Island (Snæfellsnes)
  • 25.05.–29.05.2009: Harz
  • 07.06.–14.06.2008: Island (Heimaey, Skaftafell)
  • 03.06.–09.06.2007: Eifel
  • 27.05.–03.06.2006: Ätna
  • 28.05.–04.06.2005: Ätna
  • 02.09.–05.09.2004: Eifel
  • 21.06.–28.06.2003: Ätna
  • 18.09.–15.09.2001: Ätna
  • 05.06.–12.06.2000: Island (Heimaey)
  • 19.10.–26.10.1999: Ätna, Vulcano
  • 28.06.–04.07.1999: Ätna, Vulcano
  • 08.10.–14.10.1999: Ätna
  • 19.09.–26.09.1998: Vulcano

Zuletzt aktualisiert am 16. Juli 2019