Ankündigung: Anmelderunde 2020/2021

Das aktuelle Schuljahr 2019/2020 ist zwar gerade erst einige Wochen alt, aber dennoch beginnen bereits in dieser Phase erste Überlegungen und Vorbereitungen für das Schuljahr 2020/2021. Eine ganz entscheidende Weiche stellen die Eltern der jetzigen Viertklässler, die im Sommer 2020 von der Grundschule auf eine weiterführende Schule wechseln werden.

Da die Entscheidung für diesen Wechsel bereits zu Beginn des Februar 2020 getroffen wird und gut überlegt sein soll, bieten alle weiterführenden Schulen diverse Informations- und Beratungstermine an, die den Eltern die Entscheidung erleichtern sollen.

Auch wir am Gymnasium Heidberg möchten allen an einer gymnasialen Bildung ihrer Kinder interessierten Eltern die Gelegenheit geben, sich über die Anforderungen am Gymnasium im Allgemeinen, vor allem aber auch über die spezifischen Angebote am Gymnasium Heidberg im Speziellen zu informieren. Nähere Informationen dazu können hier abgerufen werden.

Workshop „Emotionen und Kompetenzentwicklung“

Für Freitag, den 01. November 2019, hat unsere Sozialpädagogin Meike Brand für die Schülerinnen und Schüler aller Klassenstufen einen Worksop zum Thema „Emotionen und Kompetenzentwicklung“ vorbereitet.

Interessierte Schülerinnen und Schüler können sich dafür gern anmelden. Frau Brand hat über die Klassenleitungen Listen in den Unterrichtsräumen aushängen lassen, in die sich die Interessenten eintragen können. Die Anmeldung soll bitte bis zum Montag, den 28. Oktober 2019, erfolgen.

Der (Ferien-)Workshop – der 1. November ist ein offizieller Ferientag – findet in der Zeit von 11:00–14:00 Uhr im Raum S 04 statt.

Inhalte:
Gefühle hauen mich nicht um – oder wie ich die Wellen des Alltags reite
– Wie gehe ich mit schwierigen Situationen um?
– Was möchte ich in meinem Alltag anders haben?
– Was sind meine größten Stärken?
– Was stresst und schwächt mich?
– Was möchte ich in der Zukunft erleben?

Meike Brand: „In drei Stunden haben wir richtig viel Zeit, uns diesen Themen zu widmen und in aller Ruhe Lösungen zu erarbeiten.“

Rückfragen an Frau Brand ggf. direkt per Mail: meike.brand[at]gymheid.hamburg.de

Zusätzliches AG-Angebot: Hockey

Das Gymnasium Heidberg bietet zusätzlich zu den bereits angelaufenen Arbeitsgemeinschaften (vgl. hier) zeitnah nun auch noch eine Hockey-AG an.
Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler ab Klasse 5. Sowohl unsere Jüngsten aber auch die Schülerinnen und Schüler der höheren Klassenstufen sind willkommen.
Die neue Hockey-AG richtet sich sowohl an Anfänger als auch an Könner! Die AG findet immer freitags von 14:00–15:30 Uhr statt. Start ist am Freitag, den 25. Oktober 2019.

Heidberg hilft trifft Alegria ahoi

Am 30. September 2019 um 10:30 Uhr konnte unser Heidberg hilft-Team Familie Ditz von Alegria ahoi einen Scheck über 5.694,36 € überreichen. Dank unseres Spendenlaufes und des Benefizabends konnten wir gemeinsam diese Spendensumme erreichen.

Auf dem Foto (v. l.): Johannes Wulf (Schulleiter), Susan Herrmannsfeldt (Kollegin), Tamara Ditz und Sven Ditz (Alegria Ahoi), Lara Böttcher (Organisatorin von Heidberg hilft …), Christine Hüberes (Kollegin)

Nicht nur einzelne Kinder, sondern sogar ganze Klassen kamen mit tollen Ideen, um den Kindern in Brasilien eine Schulbildung und eine Mahlzeit zu ermöglichen. So wurden kleine Stände betrieben, ein Theaterstück auf die Bühne gebracht und sogar Kekse in der Nachbarschaft verkauft. Euer Engagement ist vielfältig und beweist, wie viel Verantwortung ihr schon übernehmt, um diese Welt ein kleines bisschen besser zu machen.

Euer Einsatz soll nicht nur hier gewürdigt werden, sondern auch auf der Webseite von alegria ahoi.

Alegria ahoi bedankt sich im Namen aller brasilianischen Kinder, die durch alegria ahoi eine Zukunft finden, bei allen Spendern und Spenderinnen, die mit ihrem Beitrag dafür sorgen, dass sie Essen und eine Schulbildung erhalten. 

Wechsel in der Schulleitung

Am 30. September 2019 endete die Amtszeit von Schulleiterin Simone Krohn-Fröschle, die vom zuständigen Schulaufsichtsbeamten für den Bezirk Hamburg Nord, Rolf Stolle, in den Ruhestand verabschiedet worden ist. Simone Krohn Fröschle hat als insgesamt vierte Schulleiterin des Gymnasiums Heidberg (seit seiner Gründung im April 1970) die Schule seit Februar 2008 verantwortlich geleitet. In ihrer über elfjährigen Amtszeit waren neben dem „Alltagsgeschäft“ auch zahlreiche zentrale Aufgaben zu bewältigen, so u. a. die Formulierung und Erfüllung von Ziel- und Leistungsvereinbarungen, die Weiterentwicklung des Ganztagsschulbetriebs und die Entwicklung eines Leitbildes.

Sie hinterlässt eine Schule, in der ihr Nachfolger, Johannes Wulf, lediglich „in seichtes Wasser und nicht von einer Klippe springen muss, um die Arbeit erfolgreich weiterführen zu können“, wie dieser bei der Amtsübernahme sagte.

Simone Krohn-Fröschle und ihr Nachfolger Johannes Wulf

Die gesamte Schulgemeinschaft wünscht Simone Krohn-Fröschle alles Gute für die Zukunft und Johannes Wulf ein ebenso „glückliches Händchen“ und ebenso viel Erfolg bei der Bewältigung der anstehenden Aufgaben für die pädagogische und didaktische Weiterentwicklung des Gymnasiums Heidberg.