Die Argentinier sind da!

Start des Schüleraustauschs mit der
Stiftung „Fundación Wachnitz“ in Eldorado/Misiones

Empfang der argentinischen Gastschüler mit Schulleiter Herrn Wulf, Frau Uher, Esteban Bär, Gustavo Wals, Martina Expucci und Herrn Berger (v. l.)

Seit dem 10. Januar hat unsere Schule drei Schüler in den 9. und 10. Klassen aus Argentinien/Eldorado in der nordargentinischen Provinz Misiones zu Gast. Damit haben wir den Grundstein einer hoffentlich lange währenden Partnerschaft gelegt, die wechselseitig interkulturelle Erfahrungen ermöglicht.

Seit April 2019 stehen unsere Koordinatoren in intensivem Kontakt mit der Stiftung „Fundación Wachnitz“, die sich seit fast 30 Jahren dafür einsetzt, jungen Menschen interkulturelle Erfahrungen über den Kontinent Südamerika hinaus in Deutschland zu ermöglichen. Nun ist es uns gemeinsam gelungen, diese interkulturelle Erfahrung in die Tat umzusetzen. Wir konnten auf unserer Seite drei aufgeschlossene Gastgeber-Familien in den neunten und zehnten Klassen finden, die dieses Abenteuer eingegangen sind und nun für zwei Monate das Zuhause der jungen Argentinier stellen.

Esteban Bär, Gustavo Wals und Martina Expucci nehmen am Unterricht der Klasse ihrer Gastgeber teil, soweit es ihre Sprachkenntnisse zulassen, und lernen über ihre Gastgeber und Freunde deutschen Alltag und Kultur kennen. Ende Februar reisen sie wieder nach Hause, um dann im Sommer über die Sommerferien hinweg ihre deutschen Gastschüler in Eldorado in Empfang zu nehmen.

Die neue Anmelderunde startet demnächst im Frühjahr, Informationen werden an Spanischschüler der neunten Klassenstufen ausgegeben. Interessenten können sich gern auch selbsttätig Auslandskoordinator Herrn Vilaumi oder den Argentinien-Koordinatoren Herrn Berger und Frau Uher melden:
E-Mail: jacob.vilaumi[at]gymheid.hamburg.de
E-Mail: soeren-kristian.berger[at]gymheid.hamburg.de
E-Mail: sonja.uher[at]gymheid.hamburg.de

Empfang der argentinischen Gastschüler mit Gastgeber-Schülern Neele John, Malte Marx und Til Firmenich sowie Schulleiter Herrn Wulf (li.) und Herrn Berger

Lego-Robotik AG mit starkem Auftritt

Die Lego-Robotik AG hat am Samstag, 11. Januar 2020, als Team „Heidberg MINT-Stormers“ zum zweiten Mal am Robotikwettbewerb der First Lego League am Albert-Schweizer-Gymnasium teilgenommen.

Dieses Jahr wurde das Gymnasium Heidberg von den Teammitgliedern Jacob Heinelt (6a), Leonard Göhring (6a), Frederik Ewald (7a), Emilia Filthut (7a), Anastasia Weible (8c), Angelina Münch (9c), Tigran Petrosyan (9c), Johannes Mekbib (10b), Hanna Schneider (10c), Lea Kaßner (10d) und Daniel Hazke (10d) unter der Leitung von Herrn Wulf (Wf) vertreten. 
Das jahrgangsübergreifende Team hatte während des Wettbewerbes sehr viel Spaß und konnte eine Menge Inspirationen für die Robotik-AG mitnehmen. Auch wenn der Gesamtsieg an das Team We aRe oNe aus Schwarzenbek ging und die übrigen Teams aus Hamburg und Schleswig-Holstein eine sehr starke Konkurrenz darstellten, konnten die MINT-Stormers durchaus mithalten.
Mit einem 3. Platz im Teilwettbewerb Teamwork, einem 5. Platz im Teilwettbewerb Robotdesign, einem 7. Platz im Teilwettbewerb Robot Game, sowie einem 8. Platz im Teilwettbewerb Research konnte sich das Team einen guten 6. Platz in der Gesamtwertung sichern und erreichte das selbst gesteckte Ziel, die Platzierung aus dem letzten Jahr zu verbessern und unter den ersten zehn Mannschaften zu landen, sicher.

Zu einem Beitrag des Regionalfernsehens geht es hier.

2. Abschnitt: Straßenbaumaßnahmen im Schulumfeld

In der Woche vom 13.–17.01.2020 wird es im Umfeld unserer Schule erneut zu Straßenbaumaßnahmen kommen, die die Verkehrssituation für alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer zum Teil deutlich beeinflussen werden. So ist u. a. die Zufahrt zur Kreuzung von Osten her (Hummelsbüttel) voll gesperrt, ebenso auch für den Verkehr in der Gegenrichtung. Genaue Informationen können hier abgerufen werden. Wir bitten alle am Schulleben Beteiligten, sich auf diese vorübergehende Situation entsprechend einzustellen und besondere Vorsicht walten zu lassen, vor allem auch bei Dunkelheit.

Tag der offenen Tür am 10. Januar 2020

Das Gymnasium Heidberg lädt zum Tag der offenen Tür ein, der am Freitag, den 10. Januar 2020, stattfinden wird. Die Programmübersicht ist jetzt erschienen und hier abrufbar.

Wie in jedem Jahr erwartet Sie – diesmal in der Zeit von 16:30–19:30 Uhr – eine bunte und informative Mischung aus Vor- und Aufführungen, Informationen und Einblicken in den Unterricht der verschiedenen Bereiche wie z. B. Theater, Musik und Sport sowie Sprachen und Naturwissenschaften. Viertklässler und ihre Eltern können durch die Schule geführt werden. Vor allem die jüngeren Besucher sind zum Mitmachen eingeladen.
Daneben gibt es vielfältige Beratungsangebote und Informationen, so u. a. zur Beobachtungsstufe, zum Förderkonzept, zu dem umfassenden Sportangebot und den Kooperationen mit Sportverbänden, der „FUN-Klasse 5“ u. v. m. (vgl. hier).