Ehrungen für Erfolge beim Europäischen Wettbewerb

In diesem Schuljahr nahmen bundesweit 85.626 Schülerinnen und Schüler am 65. Europäischen Wettbewerb teil. Die erfolgreichen Teilnehmer wurden nun am 23. Mai im Hamburger Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung ausgezeichnet, unter ihnen zahlreiche Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Heidberg, die für ihre herausragenden kreativen Arbeiten geehrt wurden. Wir gratulieren den Preisträgern herzlich.

Die Schülerinnen Michelle-Jolien Höhne und Mina Naefke (6d) wurden für ihre liebevoll gezeichneten Denkmäler mit einer Landespreis geehrt. Auch Cherie-Marie Melend (9b) erhielt für ihr Bild zum Thema „Vergiss mein nicht!“ eine Landesurkunde.
Die Schülerinnen und Schüler der 10b (Jana Wetzel, Johanna Ratu, Paula Darian Romero Chavero, Laura Stepjandic) und 10d (Lasse Schulz, Maximilian Hübner, Leonie Alonso Blechschmidt und Thea Trawny) setzten sich in Gruppenarbeit filmisch mit der Geschichte veschiedenster europäischer Orte auseinander und bekamen für ihren Einfallsreichtum und cineastische Fertigkeiten Landespreise verliehen.

v.l.n.r.: Mary, Mara, Cherie-Marie, Michelle, Laura, Mina, Viktoria, Laura, Johanna, Jana, Darian, Frau Wakilzadeh

Die Schülerinnen Laura Burchhardt, Mary Frank, Viktoria Kock und Mara Wackermann (9a) gewannen mit ihrem großartigen Gruselfilm „Ms Rose“ sogar auf deutschlandweiter Ebene und wurden mit einem Bundespreis geehrt.

v.r.n.l.: Mara, Laura, Viktoria, Mary, Frau Wakilzadeh


Weitere ausgezeichnete Beiträge können in einem Best of-Film hier  angesehen werden. Die offiziellen Fotos der Preisverleihung sind ab 30. Mai hier zu sehen.

Die neuen Themen für den Europäischen Wettbewerb 2019 werden noch vor den Sommerferien bekannt gegeben. Neben Bildern, Fotografien und Filmen können auch Texte und selbstgeschriebene Lieder zu den Themen eingesendet werden. Interessierte Schülerinnen und Schüler können sich gerne Informationen bei Frau Wakilzadeh einholen. Informationen zum Europäischen Wettbewerb gibt es hier.