Platz 9 in Berlin für die das Beachvolleyball-Team

jtfo-beachvolleyball300

Die Teilnahme unserer Beachvolleyballerinnen und Beachvolleyballer (Wettkampf II) beim Bundesfinale Jugend trainiert für Olympia in Berlin (vgl. auch hier) hat schon Tradition. In diesem Jahr erreichte unser Team Platz 9 – eine herausragende Leistung, wenn man bedenkt, dass man nach diesem Erfolg unter den „TOP 10“ in Deutschland ist.

beachvolleyball-team
Das Team von Trainer Knut Rettig (links)

„Dieses Jahr reißen wir was!“… mit dieser Einstellung starteten wir am 22. Septeber 2009 unsere Reise in die Bundeshauptstadt Berlin. Gerade diejenigen, die das allerletzte Mal zu Jugend trainiert für Olympia fahren, nehmen diese Einstellung ziemlich ernst. So kam es, dass wir die immer wieder sehr unterhaltsame Eröffnungsveranstaltung in der Hamburger Landesvertretung überstanden und schon am nächsten Tag mit einem Wetter wie im Bilderbuch in das Tunier starteten. Die Gruppenauslosung war dieses Jahr nicht unbedingt auf unserer Seite, so hatten wir in der Vorrunde kaum „schwache“ Gegner. Doch nachdem wir das Auftaktspiel gegen die Sportschule aus Sachsen gewonnen haben, stieg die Motivation bei jedem von uns an. Nach einer anständigen Pause starteten wir ins zweite Spiel gegen Schleswig-Holstein und konnten uns auch hier ein weiteres Mal mit einem 2:1-Sieg durdurchsetzten. Als nächster und letzter Gegner für den Tag stand Berlin, der absolute Favorit, auf der Liste. Mit dem Motto „Ohne Risiko und ohne Rücksicht auf Verluste wird es nichts“. Unser Mädchen-Team hatte schon nach kurzer Zeit die Berliner Mädels in die Knie gezwungen, wobei das Mixed-Team der Berliner deutlich stärker war als wir. Also hing der Sieg vom Spiel der Jungen ab. Doch auch die haben nach einem grandiosen zweiten und dritten Satz das Match knapp mit 17:19 Punkten im letzten Satz verloren.
Am nächten Tag war das Wetter wieder super, doch auch das konnte uns gegen die Athleten aus Reinland-Pfalz nicht helfen. Somit hatten wir das entscheidene Spiel leider abgegeben und mussten uns damit zufrieden geben, um die Plätze 9 bis 12 zu kämpfen.
Mit dem Sieg gegen Brandenburg haben wir auch den zweiten Spieltag erfolgreich abgeschlossen und nun lag nur noch das letzte Match am Freitag an, bei dem sich entscheiden sollte, ob wir den 9. Platz bekommen oder die Sportler aus Sachsen. Und auch dort konnten wir uns ein weiteres und ein letztes Mal für dieses Jahr durchsetzten.
Nach der Siegerehrung ging es wieder zurück ins Hotel und die meisten gingen in der Hauptstadt bummeln. „Um 18:45 Uhr treffen wir uns am Eingang der Sporthalle“ gab uns Trainer Knut Rettig mit auf den Weg und machte sich selbst auf ins Blaue.
Abends war dann die große Siegerehrung mit Zwischenprogramm und Feier am Ende, um ein weiteres Jahr JftO positiv ausklingen zu lassen. Total kaputt und müde sind wir dann wieder ins Hotel zurück und haben uns das letzte Mal in die warmen Betten unserers Hotels gelegt.

Ein Bericht von Lukas Lüning

Hier kann man alle Ergebnisse des Beachvolleyball-Wettbewerbs abrufen. Dazu bitte dort auch den Links folgen.