Auszeichnung für Marie bei Jugend forscht

Marie Eichholtz (S 4) ist beim Landeswettbewerb Jugend forscht mit einem 2. Preis und dem Sonderpreis des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung in Mainz – einem 14-tägigen Forschungspraktikum, für das alle anfallenden Kosten übernommen werden – ausgezeichnet worden. Marie hat während der Forschungsreise des Gymnasiums Heidberg nach Island im Juni 2018 eine Vielzahl von Probenmaterial an verschiedenen heißen Quellen entnommen und diese in verschiedenen Laboren der Universität Hamburg und der Technischen Universität Hamburg-Harburg weiter untersucht, um die in den heißen Quellen Islands lebenden Bakterien bestimmen zu können. „Manche mögen’s heiß – Extremophile Mikroorganismen in heißen Quellen Islands“, so lautete ihr Thema, bei dem Marie aber noch nicht am Ende angelangt ist, denn viele spannende Fragen sind – Stand jetzt – noch unbeantwortet und Marie hat sich fest vorgenommen, darauf bis zum folgenden Wettbewerb die passenden Antworten zu finden. Wir gratulieren!

Auszeichnung für Marie durch Kasten Poerschke von AIRBUS und Kristina Ollrogge von der Stiftung Jugend forscht