Grüße aus Island

Die alljählich stattfindende Projektreise für unsere Jugend forscht-Nachwuchsforscher führt in diesem Jahr zum sechsten Mal nach Island. Die 8-tägige Reise begann allerdings mit einem Tag Verspätung, denn die Maschine der Icelandair, die unsere Schülerinnen und Schüler am Freitag mit ihren Begleitern nach Keflavík bringen sollte, hatte auf halber Strecke auf dem Weg nach Hamburg aufgrund technischer Probleme umkehren müssen. Eine Alternative für den selben Tag konnte die Idelandair leider nicht bieten. Seit Sonntag ist die Gruppe vorerst auf der kleinen Insel Heimaey und lässt von dort grüßen. Details zur Reise kann man hier nachlesen.