Zurück aus Irland


Vom 8.–12. Juli 2017 fand die diesjährige Jugend forscht-Forscherreise statt. In diesem Jahr ging es nach Irland und Nordirland. Dabei ging es in vier verschiedenen Projekten um die Geländearbeit zu verschiedenen Themen aus den Bereichen Geologie, Paläontologie und Geoökologie. Standort war der kleine Ort Stabannan etwa 50 km nördlich der Hauptstadt Dublin, die Tagesexkursionen führten in den äußersten Südosten Irlands zur Halbinsel Hook, entlang der Ostküste zwischen Dundalk und Dublin sowie in den Süden Nordirlands in die Mourne Mountains. Zu den ausführlichen Tagesberichten geht es hier.

Das Team 2017 (v. l.): Alexandra Widder (S 2), Christian Radke (10b), Lasse Keim (S 2), Mareike Schauß, Lars-Ole Rehders (10b), Elisabeth Gläser (S 2), Pauline Maar (S 2), Wolfgang Fraedrich