Beeindruckendes Theater

 „Abgefahren?“  Ja!

Wer kennt sie nicht, die leeren Gesichter in der U-Bahn, hinter denen sich doch so viele Geschichten verbergen? Wer wünscht sich nicht, mehr über sein unbekanntes Gegenüber zu erfahren, die Anonymität einmal zu durchbrechen?

Schülerinnen und Schüler des Theaterkurses S 3 (Ltg. Katja heumann) haben hinter die Fassade geblickt und dabei einiges entdeckt. Zum Beispiel, was eigentlich das Portemonnaie über das unbekannte Gegenüber in der Bahn verrät. Dass die U-Bahn ein wunderbarer Ort zum Verlieben sein kann. Und gleichzeitig einer, an dem Alpträume real werden. Welch unglaubliche Sprachenvielfalt in einem U-Bahn-Waggon stecken kann. Und was in den Köpfen der Leute passiert, die gerade Musik hören…

C. Rattunde & J. Winkelmann (zwei Mitglieder des Ensembles):

„Unser DSP-Kurs (S 3) von Frau Heumann hat es geschafft in kurzer Zeit ein abgefahrenes Stück auf die Beine zu stellen. Im Vorfeld wurden zwei Projekttage angesetzt, die uns eine Menge Konzentration und Disziplin abforderten. Sie waren oftmals zäh und anstrengend, doch im Nachhinein betrachtet die Mühe und den Schweiß wert. Außerdem boten sie eine erfrischende Abwechslung zum normalen Schulalltag. Als die Aufführung näher rückte und der Adrenalinpegel stieg, merkten wir erstmals, wie viel Aufwand wir in dieses Stück gesteckt hatten. Doch als sich der Vorhang öffnete und die Scheinwerfer auf uns gerichtet waren, wich jede Anspannung von uns. Jeder war so in seine Rolle vertieft, dass, ehe wir uns versahen, das Stück schon wieder vorbei war. Der Beifall und die positive Resonanz des Publikums ließen all die vorangegangenen Anstrengungen verblassen. Nun ist unser DSP-Kurs unter Leitung von Frau Heumann bereit, sich der nächsten Herausforderung zu stellen.“