Simon beim Bundeswettbewerb erfolgreich

Simon Ament (7b) kehrt mit Bronzemedaille von der Bundesrunde der Mathematikolympiade zurück. Vom 13.–16. Juni haben die besten Nachwuchsmathematiker aus allen Bundesländern und aus deutschen Auslandsschulen die vierte Runde der Mathematikolympiade, die Bundesrunde, ausgetragen. Rund 200 000 Schülerinnen und Schüler waren in der ersten Runde angetreten, die 197 Besten haben sich nun in Würzburg zur Bundesrunde für die Klassen 8 bis 12 getroffen und zwei 4,5-stündige Klausuren geschrieben. Als diesjähriger Hamburger Landessieger der 7. Klasse durfte Simon Ament (Kl. 7b) im elfköpfigen Hamburg Team als Frühstarter in der Olympiadeklasse 8 antreten. Simon hat in der Bundesrunde einen sensationellen 3. Preis erreicht und ist am Samstag sehr zufrieden aus Würzburg zurück gekommen. Weitere Informationen zum Bundesfinale gibt es u. a. hier und hier. Schon im Landesfinale war Simon mit einem „Sonderpreis der Behörde für Schule und Berufsbildung für das Erreichen der maximalen Punktzahl 40 von 40 PPunkten“ ausgezeichnet worden. Wir gratulieren ganz herzlich zu diesem tollen Erfolg.

Bronzemedaillengewinner des Wettbewerbs – © Fototeam des Wirsberg-Gymnasiums Würzburg