Bundescup 2013: Spielend Russisch lernen

Hannah und Hannah sind die Sieger der schulinternen Runde des Bundescup 2013

Bereits zum sechsten Mal veranstaltet das Deutsch-Russische Forum in diesem Jahr den deutschlandweiten Bundescup „Spielend Russisch lernen“. Das Gymnasium Heidberg ist zum dritten Mal mit dabei. Am Donnerstag, dem 28. März 2013, spielten acht Teams um den Einzug in die Regionalrunde.
Die Sieger unserer Schule sind Hannah Gabriel und Hannah Brümmer (beide aus der 9a), die sich im Finale gegen Selin-Asli Coskun (5c) und Sarah Benninghoff (9a) durchgesetzt haben und uns nach den Sommerferien bei der Regionalrunde vertreten werden. Wenn sie dort gewinnen, fahren sie Ende des Jahres zum großen Bundesfinale in den Europapark Rust!

Unser stellvertretender Schulleiter Philipp Halenza gratuliert Hannah Gabriel zum 1. Platz

Der Bundescup „Spielend Russisch lernen“ basiert auf der deutsch-russischen Ausgabe des Sprachlernspiels New Amici, das als „gemischtes Doppel“ gespielt wird: Ein Spieler eines Zweierteams lernt bzw. beherrscht die russische Sprache, der andere hat (vor dem Spielen) keinerlei Russischkenntnisse.

Ein wichtiger Aspekt des Bundescups „Spielend Russisch lernen“ ist die Integration von drei Zielgruppen: zum einen die Jugendlichen, die Russisch als Muttersprache mit nach Deutschland gebracht haben, dann die Schüler, die Russisch in der Schule lernen, und diejenigen, die praktisch noch keine Erfahrung mit dem Russischen haben.
Kooperationspartner des Projekts sind die Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch, das Goethe-Institut Russland, der Deutsche Russischlehrerverband und der Fachverband Russisch und Mehrsprachigkeit. Neben Gazprom Germania wird der Bundescup auch von der Wintershall Holding, dem Fond Russkij Mir, dem Cornelsen-Verlag, dem FC Schalke 04 und Lernidee Erlebnisreisen gefördert.

Pamela Echkina