Lego-Robotik AG mit starkem Auftritt

Die Lego-Robotik AG hat am Samstag, 11. Januar 2020, als Team „Heidberg MINT-Stormers“ zum zweiten Mal am Robotikwettbewerb der First Lego League am Albert-Schweizer-Gymnasium teilgenommen.

Dieses Jahr wurde das Gymnasium Heidberg von den Teammitgliedern Jacob Heinelt (6a), Leonard Göhring (6a), Frederik Ewald (7a), Emilia Filthut (7a), Anastasia Weible (8c), Angelina Münch (9c), Tigran Petrosyan (9c), Johannes Mekbib (10b), Hanna Schneider (10c), Lea Kaßner (10d) und Daniel Hazke (10d) unter der Leitung von Herrn Wulf (Wf) vertreten. 
Das jahrgangsübergreifende Team hatte während des Wettbewerbes sehr viel Spaß und konnte eine Menge Inspirationen für die Robotik-AG mitnehmen. Auch wenn der Gesamtsieg an das Team We aRe oNe aus Schwarzenbek ging und die übrigen Teams aus Hamburg und Schleswig-Holstein eine sehr starke Konkurrenz darstellten, konnten die MINT-Stormers durchaus mithalten.
Mit einem 3. Platz im Teilwettbewerb Teamwork, einem 5. Platz im Teilwettbewerb Robotdesign, einem 7. Platz im Teilwettbewerb Robot Game, sowie einem 8. Platz im Teilwettbewerb Research konnte sich das Team einen guten 6. Platz in der Gesamtwertung sichern und erreichte das selbst gesteckte Ziel, die Platzierung aus dem letzten Jahr zu verbessern und unter den ersten zehn Mannschaften zu landen, sicher.

Zu einem Beitrag des Regionalfernsehens geht es hier.