Offizielle Aufnahme in das MINT EC-Netzwerk vollzogen

Ehrung_MINT_EC_2016.11.11
v. l.: Frauke Heiligenstadt (Kultusministerin Niedersachsen), Gabriele Feldhusen (MINT- Koordinatorin), Simone Krohn-Fröschle (Schulleiterin), Wolfgang Gollub (Vorstandsvorsitzender MINT EC)

In Anwesenheit von Frauke Heiligenstadt, Kultusministerin Niedersachsen, wurde das Gymnasium Heidberg am 11. November 2016 als eine von 22 Gymnasien aus ganz Deutschland offiziell in das nationale Excellence-Schulnetzwerk MINT-EC aufgenommen. Das Schulnetzwerk umfasst fortan bundesweit 267 Schulen mit zertifiziertem MINT-Profil. Von insgesamt 35 Bewerbern haben die 22 Schulen, so auch das Gymnasium Heidberg, im MINT-EC-Auswahlverfahren 2016 mit ihren quantitativen und qualitativen Angeboten in der MINT-Förderung die Fachjury überzeugt. Mit der Aufnahme in das seit 2009 unter Schirmherrschaft der KMK stehende nationale Excellence-Schulnetzwerk stehen ihnen hochkarätige und innovative Weiterbildungs- und Forschungsmöglichkeiten für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte sowie Schulleitungen offen. Über 4.000 Schülerinnen und Schüler profitieren jährlich von den Angeboten, die sie ebenfalls in der Studien- und Berufsorientierung unterstützen. Spezielle, auf die Bedarfe von Schulleitungen zugeschnittene Veranstaltungen, fördern die qualitative Entwicklung der Schulen im Ganzen.
Die Aufnahme erfolgte im Rahmen der MINT-EC-Schulleitertagung am Göttinger Felix-Klein-Gymnasium, das bereits seit 2000 Teil des MINT-EC-Schulnetzwerks ist. Auf der jährlichen Tagung kommen die Schulleitungen aller MINT-EC-Schulen zum Austausch auf Leitungsebene und über Bundesländergrenzen hinweg zusammen. An zwei Tagen werden aktuelle Themen und Herausforderungen des Schulalltags in Workshops und einem fachwissenschaftlichen Vortrag behandelt.