Spende für afghanische Schule nicht möglich

von | Dez 10, 2015 | Aktuelles, Allgemeines

Heidberg hilft_Visions for Children

Heidberg hilft… 2015 – Nach Unruhen in Herat gibt es die Schule „Nahade Farhangi Ariana“ nicht mehr. Als Vertreter von „Visions für Children“ nach Monaten politischer Unruhe wieder nach Herat reisen konnten, erfuhren sie, dass die Schule „Nahade Farhangi Ariana“ geschlossen worden war. Wir sind sehr betroffen und traurig darüber, dass wir dieser Schule und den Straßenkindern, die dort einen kostenlosen Vorbereitungsunterricht bekommen konnten, nicht mehr helfen können. Der gesammelte Spendenbetrag liegt nun wieder für „Heidberg hilft“ auf dem Konto des Schulvereins. Die Schulkonferenz wird am 17. Februar 2016 über ein neues Projekt entscheiden.

Ähnliche Beiträge

Betr.: Mittagsverpflegung

Es gibt wichtige Informationen im Zusammenhang mit der vorübergehenden Schließung der Pausenhalle und ...
GEO-Profil (S 1) beim Klimakongress

GEO-Profil (S 1) beim Klimakongress

Der Profilkurs „Dynamische Erde“ (S 1) von Frau Schauß hat am 12. September 2019 am 4. Hamburger ...

Heidberg hilft … – Ein Besuch in der Arche in Jenfeld

Die Arche in Hamburg-Jenfeld gibt es seit 2006. Am 6. Februar 2014 fuhren Mitglieder von „Heidberg hilft ...