Globalisierungsprojekt 2015

Globales Lernen

Projekt „Globalisierung – Was hab‘ ich damit zu tun?“
Vom 09.–17. November 2015 lernen unsere Achtklässler wieder forschend rund um den Globus.
Woher kommt eigentlich unsere Schokolade? Unter welchen Bedingungen wird eine Jeans hergestellt? Warum kommt „die Welt derzeit in Gestalt der Flüchtlinge zu uns“? Wie betrifft mich das? Mit solchen und ähnlichen Fragen befassen sich die Schüler der 8. Klassen am Gymnasium Heidberg wie jedes Jahr für sieben Tage.

Ab Montag, 9. November können sich unsere Achtklässler wieder von außerschulischen Referenten inspirieren lassen, jeweils zu den Themen FairTrade, Klimawandel (beide Referenten von „Hamburg mal fair“) und Migration/Flucht (Herr Täger/Infozentrum Bramfelder Laterne). Anschließend setzen sich unsere Schüler selbst mithilfe wissenschaftlicher Methoden mit einem Themenbereich intensiv auseinander und führen die Erkenntnisse am Ende zu einer wissenschaftlichen Arbeit zusammen.

Wir freuen uns auf die intensiven Forschertage und hoffen auf ähnlich lehrreiche Ergebnisse wie in den Vorjahren!
Eure Projektkoordinatorinnen Elena Maksimenko und Sonja Uher.

Detailliertere Informationen zum Globalisierungsprojekt im Allgemeinen gibt es hier und zum Projekt 2015 hier.

GP_2015_1
Beim globalen Lernen beschäftigen sich die Achtklässler des Gymnasiums Heidberg mit Themen, die die Welt bewegen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

GP_2015_3
Workshops zu technischen Themen und zur Recherche erleichtern später die Arbeit an der schriftlichen Dokumentation

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

GP_2015_4
Solche und ähnliche Plakate entstehen in der Planungsphase zum individuellen Gruppenthema

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

GP_2015_5
In der Endphase ringen die Schüler um die Zusammenführung ihrer Recherchen, intensive Schreibarbeit ist gefordert