Fußball-EM ohne Kim Kulig (Abitur 2010)

Am 10. Juli 2013 beginnt die Endrunde der Frauenfußball-Europameisterschaft in Schweden. Als Leistungsträgerin sollte auch unsere Ehemalige (Abitur 2010) Kim Kulig dabei sein, doch Kim wird nicht dabei sein können (vgl. hier).

Vor knapp vier Jahren ging am deutschen Fußballhimmel des Frauenfußballs „ein Stern auf“, als unsere ehemalige Schülerin Kim Kulig – damals zu Beginn des 3. Semesters der Studienstufe – im September 2009 mit der deutschen Frauennationalmannschaft in Finnland Europameisterin wurde (vgl. hier).

Nur knapp zwei Jahre später, im Viertelfinalspiel bei der Fußball-Weltmeisterschaft im Juli 2011 in Deutschland, verletzte sich Kim – mit schweren Folgen: das Kreuzband war gerissen. Sie ist 14 Monate danach wieder aktiv geworden, spielte inzwischen beim 1. FFC Frankfurt und nicht mehr (in der ein Jahr nach ihrem vereinswechsel aufgelösten) Frauen-Bundesligamannschaft des HSV, hatte auch wieder mehrere Einsätze in der deutschen Nationalmannschaft.

Noch für das letzte Vorbereitungsspiel vor der WM in Schweden gegen Japan am 29. Juni 2013 (vgl. Bild oben, 3. v. r.) warb der DFB auch mit Kim auf dem Plakat, doch am Tag des Spiels hatte Kim die bedauerliche Realität längst eingeholt. Sie musste ein drittes Mal operiert werden, es wird sogar noch eine weitere Operation nötig sein. Doch Kim möchte sich zurück kämpfen (vgl. hier).

Das Gymnasium Heidberg drückt ihr die Dauem und wünscht eine erfolgreiche und schnellstmögliche Genesung!