Gleich vier Preise beim 9. Märchenschreibwettbewerb

Reich beschenkt wie die Goldmarie im Märchen: Das Gymnasium Heidberg stellt 4 der ersten 10 Preisträger hamburgweit beim 9. Märchenschreibwettbewerb der Dr. E. A. Langner-Stiftung!
Seit Jahren nimmt das Gymnasium Heidberg in Verbindung mit einer Einheit zum Thema Märchen im Deutschunterricht in den Klassen 5 und 6 am Hamburger Märchenschreibwettbewerb teil. Heute wurden bei der Preisverleihung des 9. Märchen-Schreibwettbewerbs der Dr. E. A. Langner-Stiftung zum Motto „In sieben Tagen durch Europa“ hamburgweit 20 Preisträger aus den 5. und 6. Klassen geehrt. Es gab ca. 370 Einreichungen von über 400 Hamburger Schülern.

Maximilian Armborst bekommt den 4. Preis überreicht

Bei der Ehrung im Opernloft wurden auch vier Kinder des Gymnasiums Heidberg aus den Klassen 5b und 5d geehrt, die vier der vorderen 10 Siegerplätze belegten. Wir gratulieren!

  • Platz 4 errang Maximilian Armborst (5b) mit dem Märchen „Der Prinz und der kleine Mann“.
  • Platz 5 belegte Moritz Grosche (5d) mit dem Motto-Titel „In 7 Tagen durch Europa“.
  • Auf Platz 6 wurde die Schülerin Kaja Hansen (ehemals 5b, inzwischen zu einer anderen Schule gewechselt) mit dem Märchen „Der alte Hans und die Fee in der Porzellankanne“ gewählt.
  • Platz 10 errang Jana Wetzel (5b) für ihr Märchen „In 7 Tagen durch Europa“.
20 Sieger beim 9. Hamburger Märchenschreibwettbewerb; vom Gymnasium Heidberg; mittlere Reihe: 5. v.r.: Kaja Hansen (5b), 4. v.r.: Maximilian Armborst (5b), 3. v.r.: Jana Wetzel (5b); untere Reihe: 2. v.r.: Moritz Grosche (5d)

Alle Kinder bekamen eine Urkunde zur Auszeichnung, Freikarten und Gutscheine für ausgesuchte kulturelle Veranstaltungen sowie einen Büchergutschein des Buchhandels Heymann.

Sonja Uher, Deutschlehrerin 5b