Volleyballerinnen beim Bundesfinale JtfO

Die Mädchen der Wettkampfgruppe III (Jahrgänge 1998/19999 hatten es wieder nach Berlin geschafft. Dort konnten wir die Leistungen der letzten Jahre toppen, denn wir wurden 13. von 16 Mannschaften.

Die Tage fingen immer schon um 5:15 Uhr an, aber dafür waren wir um 11:00 schon fertig. Am Mittwoch fanden die Gruppenspiele statt, von denen wir leider keines gewinnen konnten. Der nächste Tag war wesentlich erfolgreicher. Wir gewannen das Kreuzspiel gegen Husum und das Spiel um Platz 13 gegen Rheinland-Pfalz. Mit gutem Gefühl verließen wir die Halle.

Den Rest des Tages verbrachten wir mit Shoppen in der Stadt. Zu unseren Gunsten hatten wir sonniges Wetter. Wir schafften es sogar mit dem Bus- und Bahnfahrplan Berlins zurechtzukommen.

Am Freitagabend fand eine Abschlussfeier für die Sportler aller Sportarten statt. Zuerst wurden die Sieger geehrt und Artisten aus aller Welt zeigten, in der großen Arena, was sie konnten. Danach kam das große Highlight des Abends: Die Party. Alle tanzten, feierten und genossen die tolle Atmosphäre auf der Tanzfläche.

Der nächste Tag verlief eher ruhig, denn wir fuhren nach Hause. Um 6:00 Uhr früh mussten wir aus den Betten, unsere Koffer packen und hinaus aus dem Hotel zum Hauptbahnhof fahren. Im Zug schliefen wir die meiste Zeit, denn es war eine tolle, aufregende und sportliche Woche.

Und das ist unsere Mannschaft:

von links nach rechts: Hannah Ziemer, Knut Rettig, Lotta Steinberg, Franziska Wulf, Julia Borchmann und Luiza Nietzschmann.

Einen Blick auf alle Ergebnisse unseres Endrundenturniers gibt es hier.

Luiza Nietzschmann und Lotta Steinberg