Jugend debattiert – Unsere Schulsieger

Am 23. Februar fand der schulinterne Wettbewerb von Jugend debattiert statt. In zwei Altersgruppen (Klasse 9 sowie Klasse 10 und Oberstufe) wurden Fragen z. B. zum gemeinsamen Lernen von behinderten und nicht-behinderten Schüler/innen oder zur Legalisierung von aktiver Sterbehilfe debattiert. Die engagierten und sachkundigen Schüler/innen machten es den Juror/innen, die aus Lehrkräften aber auch aus erfahrenen Oberstufenschüler/innen bestanden, nicht immer leicht, ihre Punkte für die verschiedenen Debatten-Kriterien zu vergeben.
Nach teilweise sehr knappen Ergebnissen standen die jeweils vier Finalist/innen statt:

Aus den 9. Klassen traten Lina Armborst, Florentine Mostaghimi-Gomi, Jennifer Dötter und Bennet Packheiser an, um zu debattieren, ob es im Sportunterricht Noten geben sollte. Von ihnen vertreten uns Jenni und Bennet im Verbandsfinale am 23. März.
Um die Gentrifizierung des Schanzenviertels ging es, als die höhere Altersgruppe antrat: Joanne Dietze aus der 10. Klasse, Omar Hakimi aus S2,  Marvin Serra Glinski und Martin Schönrock aus S4 debattierten hier miteinander.  Von ihnen vertreten uns Joanne und Marvin in der nächsten Runde.


Wir wünschen unseren Sieger/innen im März viel Erfolg!