Jugend debattiert am Gymnasium Heidberg

In einem spannenden und hochwertigen Finale wurde am Donnerstag vor Ostern erstmalig schulöffentlich unter Schülerinnen und Schülern debattiert. Die Finalisten aus drei Vorrunden stellten sich der Frage: „Soll die deutsche Sprache vor Anglizismen gesetzlich geschützt werden?“

Sie stellten bei der Debattenrunde in der Pausenhalle in knapp 30 Minuten das Für und Wider informativ für die Mitschülerinnen und Mitschüler dar.

Die Entscheidung, wer Schulsieger/in wird, war nach dieser gelungenen Wettbewerbsrunde für die Jury nicht einfach.

Hier die Platzierung
1. Platz Nikolai Röckrath (9a)
2. Platz Paul Maroldt (9a)
3. Platz Martin Schönrock (9d)
4. Platz Yvonne Yip (9a)

Die Veranstaltung wurde von der Technik AG hervorragend betreut. Alle Teilnehmer/innen werden am 21. April 2009 im Rathaus beim Landesfinale zuschauen.