Schulentwicklungsplan 2012

„Nach den stürmischen Strukturdiskussionen und zahlreichen Schulveränderungen in den letzten Jahren soll das neue Schul­system jetzt eine verlässliche Grundlage, eine klare Perspektive und auch die Zeit bekommen, um sich zu entwickeln.Deshalb wird es vom Senat geschützt – das ist der Beitrag des Senats für einen Schulfrieden.Denn nach den zahlreichen Auseinan­dersetzungen brauchen Hamburgs Schulen wieder Verlässlichkeit und Klarheit.
Hamburgs allgemeine Schulen gliedern sich künftig in
– Grundschulen mit den Klassenstufen 1 bis 4 und Vorschulklassen
– Stadtteilschulen mit den Klassenstufen 5 bis 13
– Gymnasien mit den Klassenstufen 5 bis 12
In einigen Fällen können Schulen als sogenannte Langformschulen die Klassenstufen der Grundschule und der Stadtteilschule von der Vorschule bis Klasse 13 führen.“ (Schulentwicklungsplan 2012, Referentenentwurf vom 25. Oktober 2011. Hamburg 2011. S. 4)

Im Bezirk Hamburg-Nord liegt das Gymnasium Heidberg in der Region 14, für diese heißt es: „ Die Gymnasialversorgung wird durch die drei bestehenden Gymnasien Albert-Schweitzer-Gymnasium, Gymnasium Als­tertal und Gymnasium Heidberg sichergestellt.Während das Gymnasium Alstertal dreizügig geführt werden soll, ist für das Gymnasium Heidberg eine Vier- und für das Albert-Schweitzer-Gymnasium eine Fünfzügigkeit geplant. “ (ebenda, S. 55).

Hier geht es zu den Informationen der Behörde für Schule und Berufsbildung:

Zuletzt aktualisiert am 22. Juli 2012

Aktuelle Beiträge

Rückblick: Theater S 2

Rückblick: Theater S 2

Am letzten Donnerstag, den 23. Juni 2022, zeigte der S 2-Kurs Theater die Szenencollage zum Thema ...
Ankündigung: Theater Klasse 5

Ankündigung: Theater Klasse 5

„Pippi Langstrumpf“ – Es ist nach langer Zeit wieder so weit: Die Schülerinnen und Schüler können auf der
Viele Besucherinnen und Besucher bei der Jubi

Viele Besucherinnen und Besucher bei der Jubi

Am 18. Juni 2022 war die JuBi (Jugendbildungsmesse), die Spezialmesse für Fernwehgeplagte zum dritten Mal