Urkunde beim Bundeswettbewerb

von | Mai 29, 2016 | Aktuelles, Allgemeines

Muska Ahmadsei (S 4) und Alina Kröger (S 4) sind beim 51. Bundeswettbewerb Jugend forscht, der vom 26.–29. Mai 2016 in Paderborn stattgefunden hat, zwar nicht mit einem Preis, sondern „nur“ mit einer Urkunde ausgezeichnet worden, dennoch haben sie mit ihrem Projekt „Schlammvulkane in Sizilien – Ein Frühwarnsystem für die Ausbruchstätigkeit des Ätna?“ (vgl. Flyer) einen großen Erfolg erzielt. Mit ihrem Projekt gehörten sie zu den 110 besten unter mehr als 6.000 Projekten im ganzen Bundesgebiet. Wir gratulieren ganz herzlich!

BW_Jufo_2016

Ähnliche Beiträge

Aufruf zum HSV-Sichtungstraining

Aufruf zum HSV-Sichtungstraining

Als Eliteschule des Fußballs kooperiert das Gymnasium Heidberg mit dem Hamburger Sportverein. Für die ...

Herausragende Leistungen im Volleyball

Vom 19.–23. November 2012 fand die Sichtung für die neue Jugendnationalmannschaft der Mädchen in Kienbaum
Ge­win­ner­bil­der als Post­kar­ten für Weih­nach­ten

Ge­win­ner­bil­der als Post­kar­ten für Weih­nach­ten

Weihnachtsmotive – von Schülern entworfen und als Weihnachtsgrußkarten gedruckt! Die Ge­win­ner des ...