Forschungspraktikum in Bremerhaven

Vom 14.–25. Juli hat Kim Annika Bredemeyer (Abiturjahrgang 2014) am Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung (AWI) in Bremerhaven ein Praktikum absolviert.
Dieses Praktikum hat sie als zusätzlichen Sonderpreis beim Landeswettbewerb Jugend forscht im April diesen Jahres gewonnen, aufgrund der Dauer von elf Tagen aber erst nach Abschluss der Abiturprüfungen antreten können. Das Alfred-Wegener-Institut ist eines der weltweit bedeutendsten Forschungsinstitute vor allem im Bereich Klima- und Polarforschung.
Während des Praktikums hatte sie mehrmals Möglichkeit, die vielen verschiedenen Abteilungen des Instituts und die komplexe Arbeit der vielen Bereiche kennenzulernen. Während ihres Praktikums hat sie sich hauptsächlich mit der Beprobung und der Aufbereitung von Sedimentproben aus Küstengewässern der Antarktis für sedimentologische und geochemische Analysen beschäftigt.
Sie hat einen Überblick über die Arbeitstechniken des Instituts erhalten und den Alltag eines Klimawissenschaftlers kennengelernt. Es hat ihr besonders gefallen, dass sie ihr theoretisches Wissen, was sie sich durch ihre Jugend forscht-Arbeiten in den zurückliegenden Jahren angeeignet hatte, nun durch die praktische Arbeit in den vielen Laboren ergänzen konnte.
Ihr wurde angeboten, auch während ihres Studiums wieder ein Praktikum am AWI zu absolvieren, um mehr über die Arbeit eines Klimawissenschaftlers zu erfahren.