Ralf Pöhler wurde verabschiedet

Der 31. Januar 2012 war Rald Pöhlers letzter Arbeitstag am Gymnasium Heidberg, der allerdings mehr im Zeichen der Verabschiedung an sich stand. Fünfeinhalb Jahre war Ralf Pöhler stellvertretender Schulleiter. Er hat dabei nicht nur im Bereich der Verwaltungsaufgaben, die den Stellvertretern obliegen, und seinen Unterrichtsverpflichtungen in Deutsch und Philosophie großes Engagement gezeigt, sondern er hat darüber hinaus auch neue pädagogische Ideen in das Gymnasium Heidberg hineingetragen und mit „seinem“ Kollegium intensiv diskutiert. Er war täglich immer wieder Ansprechpartner für Schülerinnen und Schüler und Kolleginnen und Kollegen, auch wenn es nur um vermeintlich „banale“ Fragen bzgl. des Vertretungsplans ging.

Abschied auch aus dem Kreis der Leitungsrunde – Ralf Pöhler (3. v.r.)

Ralf Pöhler stellt sich nun einer neuen Herausforderung. Er verlagert seinen Arbeitsplatz um ganze 1,6 km weiter nach Süden und übt an der Fritz-Schumacher-Schule, einer Stadtteilschule, ab 1. Februar 2012 das Amt des Schulleiters aus.

Die gesamte Schulgemeinschaft des Gymnasiums Heidberg dankt Ralf Pöhler ganz herzlich für seine erfolgreiche Tätigkeit am Gymnasium Heidberg und wünscht für die neue Aufgabe viel Glück, Geschick und Erfolg.