Erfolge bei Jugend debattiert

Großer Erfolg für unsere Schülerinnen und Schüler beim Regionalentscheid des Wettbewerbs Jugend debattiert in Altona am Mittwoch, dem 23. März 2011!
Die gewissenhafte Vorbereitung und die Unterstützung der mitgereisten Mitschülerinnen und Mitschüler zahlte sich für unsere fünf Teilnehmer/innen beim diesjährigen Regionalentscheid aus. Bei den Vorrunden setzten sich drei unserer Debattanten gegen die Konkurrenten aus fünf anderen Schulen (Gymnasien und Beruflichen Schulen) durch.

In der Altersklasse 1 (Sekundarstufe I) erreichten Joanne Dietze und Sophie Dahmen das Finale. Ben Endlich lieferte eine respektable Leistung ab. Im Finale wurde die Frage debattiert: „Soll an Schulen in Deutschland außerhalb des Sprachunterrichts nur Deutsch gesprochen werden?“ Sophie erkämpfte sich den 1. Platz und qualifizierte sich damit für den Landesentscheid im Rathaus. Sie erhält zusätzlich eine intensive Schulung als Vorbereitung auf diesen Auftritt. Den 3. Platz belegte Joanne Dietze.

In der Altersklasse 2 (Jahrgang 10 des Gy8 und Sekundarstufe II) reichte es für Berna Karademir, unserer Schulsiegerin, trotz durchweg solider Leistungen in den Vorrunden leider nicht für das Finale. Omar Hakimi hatte die Jury jedoch überzeugt und debattierte im Finale zu der Frage: „Soll in Hamburg die Stadtbahn gebaut werden?“ Er erreichte einen tollen 3. Platz.

Allen Schülerinnen und Schülern ganz herzliche Glückwünsche. Besonderer Dank geht auch an die mitgereisten Schüler Jan-Niklas Heering, Simon Maroldt und Vincent Dahmen, die aktiv berieten und vorbereiteten. Auch den Jurorinnen und Juroren unserer Schule, Martin Schönrock, Frau Jordan, Herrn Stammermann und Herrn Steinberg, ganz herzlichen Dank für ihren Einsatz.