Unsere Jungen WK III sind Hamburger Fußballmeister

Mit einem 2:1 (0:0) gegen die Mannschaft der Gesamtschule Alter Teichweg sind unsere Jungen im Wettkampf III im Rahmen des Wettbewerbs Jugend trainiert für Olympia Hamburger Fußballmeister geworden und haben sich damit für das Bundesfinale Fußball qualifiziert, das vom 22.-26. September 2009 in Berlin ausgetragen wird.

09062310_kl

Nahezu während der gesamten 70 Spielminuten haben unsere Jungs den Gegner beherrscht, haben auch schon der ersten Halbzeit die eine oder andere gute Torchance herausgespielt, doch Zählbares kam noch nicht dabei heraus. Erst Mitte der zweiten Halbzeit, als die Schule Alter Teichweg das Tempo ein wenig forcierte und mehr Druck zu machen begann, kam die entsprechende Reaktion. Bei einem der Konter in der 55. Spielminute überspielte Leon Packheiser mit einem herrlichen Steilpass die Abwehr des Gegners und bediente Sebastian Bester, der seine Sache ebenso gut machte und dem Torwart des Gegners keine Chance ließ – es hieß 1:0 für das Gymnasium Heidberg.

Etwas geschockt vom Gegentor versuchte die Mannschaft Alter Teichweg nun auf den Ausgleich zu drängen und lud ihren Gegner damit zu weiteren Kontern ein. In der 58. Spielminute war es die umgekehrte Situation: Sebastian Bester hatte sich im Strafraum bis zur Torauslinie durchgesetzt und bediente diesmal Leon Packheiser mit einem klugen Rückpass, der aus knapp 16 m Entfernung volley abzog und den Ball unhaltbar zum 2:0 im Tor unterbrachte.

Im Gefühl eines sicheren Sieges waren die Heidberger nun darauf bedacht, das Ergebnis zu halten, mussten aber quasi mit dem Schlusspfiff noch den Anschlusstreffer zum 2:1 hinnehmen.

Unsere Mannschaft überzeugte über weite Strecken des Spiels mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, zeigte eine hohe Laufbereitschaft und war auch in den Zweikämpfen vielfach stark genug, um den Gegner ein ums andere mal in Verlegenheit zu bringen. Auch Torwart Jonas Büch konnte sich auszeichnen und überzeugte mit viel Übersicht und ausgezeichneten Reaktionen, mit denen er beim Stand von 0:0 mehrfach einen Rückstand verhinderte.

Die siegreiche Mannschaft des Gymnasiums Heidberg (Lehrer Achim Kranenberg) spielte mit Arber Asllani (7d), Sebastian Bester (8d), Jonas Büch (8d), Luca Eichner (7d), Nick Hallbauer (6d), Philipp Hampke (7d), Thore Jacobsen (6d), Bastian Klauck (7d), Juri Marxen (8d), Philipp Müller (8d), Levin Öztunali (7d), Bennet Packheiser (6d), Leon Packheiser (8d), Tim-Julian Pahl (7d), Nico Schluchtmann (7d), Darwin Streubier (6d)