Jugend forscht-Schulpreis verliehen

Als Würdigung ihres herausragenden Engagements ist das Gymnasium Heidberg mit dem Jugend forscht-Schulpreis 2013 ausgezeichnet worden. Für die Schule nahm der stellvertretende Schulleiter, Herr Philipp Halenza, die Auszeichnung im Rahmen e3iner feierstunde in Frankfurt am Main am 15. Juni 2013 entgegen.

Philipp Halenza mit der Plakette, daneben Dr. Ingo Kock von der Stiftung Jugend forscht (li.) und Klaus Eikmeyer vom Sponsor CTS-Reisen

Die Jungforscherinnen und Jungforscher, ihre Betreuungslehrkräfte und Schulleitung freuen sich über eine finanzielle Anerkennung in Höhe von 1.000 Euro, die in neue Forschungsprojekte investiert werden können.

Die deutschlandweit 80 Gewinnerschulen des Jugend forscht-Schulpreises 2013 wurden am 15. Juni 2013 in Frankfurt am Main ausgezeichnet. Bei der offiziellen Preisverleihung im Welcome Hotel in Frankfurt erhielten die Vertreter der erfolgreichen Schulen das Preisgeld in Höhe von jeweils 1.000 Euro. Mit dem Preis würdigt die Stiftung Jugend forscht e. V. das besondere Engagement von Schulen bei Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb. Gestiftet wurde der Schulpreis von der CTS Gruppen- und Studienreisen GmbH aus Lemgo, einem europaweiten Anbieter von Klassenfahrten und Studienreisen.

Der Jugend forscht-Schulpreis wurde im Frühjahr 2013 bei allen Regionalwettbewerben der 48. Wettbewerbsrunde je einmal verliehen. Die Ehrung erhielten Schulen, die in diesem Jahr hervorragende Leistungen unter Beweis stellen konnten. Wettbewerbsleiter und Jury bewerteten dabei neben der Anzahl vor allem die Qualität der eingereichten Forschungsprojekte. Beurteilt wurden zudem auch die besondere Förderkultur von Schulen im naturwissenschaftlich-technischen Bereich und der Stellenwert, den der Wettbewerb Jugend forscht dort einnimmt. Ein langjähriges Engagement war ebenso preiswürdig wie ein besonders erfolgreicher Neueinstieg einer Schule in den Wettbewerb.

Rund um die Preisverleihung wurde den rund 160 Gästen am 15. und 16. Juni 2013 ein attraktives Rahmenprogramm geboten. Die Vertreter der Gewinnerschulen besuchten das Firmenmuseum des weltweit ältesten Pharma- und Chemieunternehmens Merck KGaA in Darmstadt, den Deutschen Wetterdienst in Offenbach sowie das Senckenberg-Naturmuseum in Frankfurt am Main.

Hier kann ein Video über die Veranstaltung geöffnet werden.

„Ziel unseres Engagements ist es, die Schulen in ihrer Nachwuchsförderung im Bereich der MINT-Fächer wirksam zu unterstützen“, sagt Klaus Eikmeier, Geschäftsführender Gesellschafter von CTS Gruppen- und Studienreisen. „Auch in der kommenden Wettbewerbsrunde werden wir den Jugend forscht Schulpreis im fünften Jahr in Folge stiften. Dies ist uns auch aufgrund unseres 40-jährigen Firmenjubiläums ein besonderes Anliegen.“