Buntes Treiben beim MINT-Tag

Viele Aktivitäten am ersten Hamburger MINT Tag am Gymnasium Heidberg. Fast alle Klassen des Gymnasium Heidberg waren am ersten Hamburger MINT-Tag beteiligt.  MINT bedeutet  eine Kombination der Fächer: Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik, die in der Schule für manchen Schüler  als schwierig und trocken gelten. Dieser Tag wurde in Hamburg vom MINT-Forum, einem Netzwerk außerschulischer Lernorte und Kooperationspartner, ins Leben gerufen, um eine Bildungsoffensive für Naturwissenschaft und Technik zu starten.

Das Gymnasium Heidberg hat mit den folgenden Aktivitäten seine naturwissenschaftliche Kompetenz unter Beweis gestellt:

 1. Der MINT Wettbewerb für die Klassenstufen 6 und 7
Die Schüler bekamen die  Aufgabe, mit max. 50 Blatt Papier (Din A 4) in 30 Minuten einen möglichst hohen Turm zu bauen. Dazu durften nur Kleber und Schere verwendet werden. Nach Ablauf der Zeit wurde dann der Schulsieger ermittelt, das Siegerteam kam aus der Klasse 6c, ihr Turm erreichte eine beachtliche Höhe von 231 cm.

2. Jugend forscht zum Anfassen, Fragen und Mitmachen
Das Gymnasium Heidberg  nimmt traditionell mit zahlreichen Projekten am Jugend forscht-Wettbewerb teil. In dieser Ausstellung in der Aula wurden die besten Jugend forscht-Arbeiten  für die Klassenstufen  6, 7 und 8 präsentiert. Dazu gab es ein Quiz mit Fragen zu den Plakaten und den Themenbereichen der Arbeiten.

3. MINT Thema : „Den Geheimnissen des Lebens auf der Spur“
Das Gymnasium Heidberg ist teilnehmende Schule an dem außerschulischen, universitären Projekt „Brücken in die Wissenschaft“. Der inhaltliche Schwerpunkt dieser Projektmaßnahme liegt auf Life-Science-Themen mit dem Ziel, den Schulunterricht in den Fächern Chemie und Biologie durch forschungsnahe und qualitativ hochwertige Angebote zu ergänzen.
Herr Prof. Dr. Bernd Meyer vom Chemischen Institut der Universität Hamburg erläuterte das Projekt und hielt einen Vortrag aus seinem Forschungsgebiet zum Thema: „Die faszinierende Welt der Kohlenhydrate“. Eingeladen war der Jahrgang 10, interessierte Eltern, Lehrer und Oberstufenschüler.

4. Das Biologie/Chemie  Profil „Blick aufs Leben“ stellt verschiedene Module vor
Die Schüler des NW-Profils gaben den Schülern des 10. Jahrgangs einen Einblick in die Themen ihres Profils. Es wurden zahlreiche Experimente und Untersuchungen in Form von Modulen vorgestellt, dabei erklärten die Oberstufenschüler als Experten den jüngeren ihre Arbeitsweise. Auch unser Schülerlabor übernahm ein Modul zum Thema „Paracetamol“.