Spielend Russisch lernen

Sinan und Daniel sind die Sieger der schulinternen Runde des Bundescup 2011
Bereits zum vierten Mal veranstaltet das Deutsch-Russische Forum in diesem Jahr den deutschlandweiten Bundescup „Spielend Russisch lernen“. Diesmal ist auch das Gymnasium Heidberg mit dabei. Am Donnerstag, dem 26. Mai 2011, spielten acht Teams um den Einzug in die Regionalrunde.

Die Sieger unserer Schule sind Daniel Schmidt (8d) und Sinan Yildiz (8d), die sich im Finale gegen Sona Ibragimova (6c) und Yvonne Kastek (8c) durchgesetzt haben und uns nach den Sommerferien bei einer der Regionalrunden vertreten werden. Mit etwas Glück sind sie vielleicht sogar beim großen Finale auf Schalke dabei, wo sie eine Reise nach Russland gewinnen können.

Die Finalisten (v.l.) mit Schulleiterin Simone Krohn-Fröschle: Sona Ibragimova (6c), Yvonne Kastek (8c), Daniel Schmidt (8d) und Sinan Yildiz (8d)

Der Bundescup „Spielend Russisch lernen“ basiert auf der deutsch-russischen Ausgabe des Sprachlernspiels New Amici, das als „gemischtes Doppel“ gespielt wird: Ein Partner jedes Teams lernt bzw. beherrscht die russische Sprache, der andere hat (vor dem Spielen) keinerlei Russischkenntnisse.

Gefördert  wird er Bundescup von Gazprom Germania, der Wintershall Holding, dem Cornelsen-Verlag, dem FC Schalke 04, Lernidee Erlebnisreisen, der Vertriebsgesellschaft Californian Products mbH und der buch.de internetstores AG.

Pamela Echkina