Praktikumsbörse des Jahrgangs 10

Am Freitag, den 20. November 2009 war es wieder so weit. Die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 10 hatten den gesamten Jahrgang 9 in die Pausenhalle eingeladen, um hier die eigenen Praktikumserfahrungen an die jüngeren Schüler weitergeben zu können.

In der 3. und 4. Stunde waren die Klassen 9b und 9c zu Gast. In einem weiteren Block, nämlich in der 4. und 5. Stunde schließlich, besuchten die Klassen 9a sowie 9d die diesjährige Praktikumsbörse.

Nach einer ca. 15 minütigen Orientierungsphase hatten die Besucher in den nächsten 30 Minuten ausreichend Zeit, um für sich persönlich herauszufinden, welche Berufsfelder sie neugierig machen und sie sich selbst für ein Praktikum vorstellen könnten bzw. welche Berufsfelder derzeit für sie eher nicht in Frage kommen und warum. Hierfür haben die jüngeren Schüler engagierte Gespräche mit den ehemaligen Praktikanten geführt und viele hilfreiche Tipps zur Bewerbung, den Anforderungen, dem Ablauf des Praktikums und zu den unterschiedlichen  Aufgaben am Arbeitsplatz erhalten können. Abschließend wurde der Besuch mit den begleitenden Fachlehrern ausgewertet und reflektiert.

Das Schülerfeedback zeigt, dass die Einladung zur Praktikumsbörse gerne angenommen und der Besuch als lohnenswert eingeschätzt wurde. Besonders schätzten die jüngeren Schülerinnen und Schüler den Austausch mit den etwas älteren Schülern, die sich bemühten, die wichtigsten Informationen über die eigenen Praktikumsplätze auf großflächigen Plakaten zusammen zu tragen, welche sie im PGW-Unterricht in kleinen Gruppen gestaltet hatten.

Das große Interesse der Neuntklässler ist nachvollziehbar, schließlich sind sie es, die derzeit auf der Suche nach zu ihnen passenden Praktikumsplätzen sind. Einige Schülerinnen und Schüler konnten bereits stolz berichten, dass ihre Suche nach einem tollen Platz schon jetzt mit Erfolg gekrönt sei und sie längst die Zusage der Unternehmen erhalten hätten. Herzlichen Glückwunsch hierzu! Die Schülerinnen und Schüler, die noch keinen passenden Platz gefunden haben, konnten durch den Besuch weitere Ideen sammeln und Anregungen erhalten, oder fühlen sich bestätigt in dem, was sie ohnehin vorhatten. Denn eines ist den meisten von ihnen ganz klar: Die zwei Wochen vor den nächsten Herbstferien sollen für sie genauso erfolgreich verlaufen, wie für viele unserer ehemaligen Praktikanten.