S 1 startet in eine Profilwoche

Bildmontage_kl

Selbstständiges Lernen in der Sekundarstufe II ist die Leitidee, die diese Profilwoche vom 26. bis 30. Oktober 2009 prägt. Sie hat gleich nach den Herbstferien begonnen.

In der Auftaktveranstaltung am Morgen des 26. Oktober erläuterte Koordinator Uwe Fehrmann dem gesamten Jahrgang zunächst die mit diesem einwöchigen Trainingskurs verbundenen Ziele und Ideen und verwies dabei auf verschiedene Informationsmappen, die den Schülerinnen und Schülern dann ausgehändigt worden sind.

Hier einige Informationen  . . .

. . .  zur Grundstruktur der Trainingswoche

  • Die Schülerinnen und Schüler des gesamten Jahrgangs nehmen teil und bilden im Rahmen ihres Profils in Gruppen.
  • Im Verlauf der Trainingswoche arbeiten die einzelnen Kurse aller Profilbereiche unabhängig vom Stundenplan.
  • Die SchülerInnen erhalten ein strukturell und zeitlich gegliedertes Arbeits- und Methodenkonzept, dass sie im Laufe der Woche bear­beiten, die Arbeitsmappe.
  • Die Schülerlnnen-Gruppen in den einzelnen Profilen erhalten eine  Informationsmappe  mit ausgewählten Texten und Materialien zu einem oder mehreren Themenkomplexen, die  Profilfach-Mappe.
  • Die Lehrerinnen betreuen als Trainer während der Woche die Schüler bei ihrer Arbeit.
  • In der Trainingswoche entfällt jegliche Beurteilung, außer die infor­melle zwischen den Gruppen.

. . .  zu den Zielen der Trainingswoche
– Methodenkompetenz

  • Arbeit mit verschiedenen Lern- und Arbeitsmethoden wie Brainstorming, Mind-Mapping, Handout, Textbearbeitung, Texterstellung, Präsentation vorbereiten und durchführen, Re­flexion der eigenen Arbeit
  • Sozialkompetenz
  • Arbeit in ausgelosten, unbekannten Gruppen, Erstellen eines gemeinsamen Ergebnisses)

Inhaltliche Kenntnisse

  • Selbstständige Arbeit an verschiedenen, auch fächerübergreifenden Themen)