Schulpreise Jugend forscht

Schulpreis_2010, 2011, 2013

Der Jugend forscht-Schulpreis wird bundesweit auf allen inzwischen über 80 Regionalwettbewerben jeweils einmal verliehen. Damit werden Schulen ausgezeichnet, die bei der aktuellen Runde von „Jugend forscht“ (einschließlich seines Nachwuchswettbewerbs „Schüler experimentieren“) nicht nur eine Vielzahl von Wettbewerbsprojekten ins Rennen geschickt, sondern  mit diesen Projekten auch hervorragende Leistungen unter Beweis gestellt haben. Darüber hinaus wird der Schulpreis auch herausragenden „Newcomer-Schulen“ verliehen.
Wettbewerbsleiter und Jury bewerten vor allem die Qualität der eingereichten Forschungsprojekte. Ebenso werden die besondere Förderkultur von Schulen im naturwissenschaftlich-technischen Bereich und der Stellenwert, den der Wettbewerb „Jugend forscht“ dort einnimmt, bewertet. So kann – wie beim Gymnasium Heidberg – ein langjähriges Engagement ebenso preiswürdig sein wie ein besonders erfolgreicher Neueinstieg einer Schule in den Wettbewerb.

Das Gymnasium ist seit 2010 insgesamt dreimal mit diesem Schulpreis ausgezeichnet worden, 2010, 2011 und 2013.

Darüber hinaus werden auf dem alljährlich stattfindenden Bundeswettbewerb Jugend forscht jeweils drei von inzwischen fast 6.000 deutschen Schulen ausgezeichnet, eine mit dem 1. Preis als beste Jugend forscht-Schule Deutschlands und zwei weitere mit einem 2. Preis. Dem Gymnasium Heidberg ist dieser 2. Preis jeweils 2014 und 2015 verliehen worden.

Auszeichnung am 29. Mai 2010 in Bochum

v.l.: Ingo Dobbert (Geschäftsführer CTS-Reisen, Wolfgang Fraedrich, Dr. Nico P. Kock (stellvertretender Geschäftsführer der Stiftung Jugend forscht e.V.), Heidi Schaefer

Auszeichnung am 28. Mai 2011 in Wolfsburg

v.l.: Klaus Eikmeier (Geschäftsführer CTS-Reisen), Heidi Schaefer, Wolfgang Fraedrich, Dr. Sven Baszio (Geschäftsführer Jugend forscht)

Auszeichnung am 15. Juni 2013 in Frankfurt am Main

Philipp Halenza mit der Plakette, daneben Dr. Ingo Kock von der Stiftung Jugend forscht (li.) und Klaus Eikmeyer vom Sponsor CTS-Reisen

Zuletzt aktualisiert am 19. März 2016